• Alter Friedhof mit Star Pyramid
  • Blick vom The Mound
  • Landschaft pur...
  • Eisenbahnbrücke über der Firth of Forth
  • Inselchen im Firth of Forth
  • mit alten Verteidigungsanlagen am Firth of Forth
  • westlich von Dundee am Firth of Tay
  • Pictish Symbol Stone in Fife
  • nördlich von Crieff

Übersicht  

schottlandkarte-164

   

Neu bei Amazon:  

cover borders 200

eBook 6,99 Euro

amazon button

   

Vorgänger: Robert I the Bruce

Nachfolger: Edward Balliol und Robert II

david iigeboren: 1324

gestorben: 1371

Regierungszeit: 1329-1333 und 1341-1371

aus dem Hause: Bruce

Kurzbeschreibung: -

David II war der Sohn von Robert I (Robert the Bruce) und dessen zweiter Ehefrau Elizabeth de Burgh.

In Übereinstimmung mit dem Abkommen von Edinburgh und Northampton wurde er am 17. Juli 1328 mit Prinzessin Johanna von England vermählt, der Tochter des englischen Königs Eduard II und Isabella von Frankreich. Nach dem Tod seines Vaters im Jahre 1329 wurde er König von Schottland, die Krönung in Scone erfolgte im November 1331.

Aufgrund des Sieges von Eduard III und dessen Günstling Edward Balliol in der Schlacht bei Halidon Hill im Jahre 1333 wurden David und seine Königin nach Frankreich in Sicherheit gebracht. 1334 kamen sie in Boulogne-sur-Mer an, wo sie vom französischen König Philipp VI überaus freundlich empfangen wurden. Vom Leben des schottischen Königs in Frankreich ist wenig bekannt, außer dass er das Château-Gaillard als Residenz erhielt und beim unblutigen Aufeinandertreffen der englischen und französischen Armeen bei Vironfosse im Oktober 1339 dabei war.

In der Zwischenzeit hatten seine Repräsentanten in Schottland die Oberhand gewonnen. David kehrte im Juni 1341 nach Schottland zurück, wo er die Herrschaft in seine eigenen Hände nahm. Gemäß den Bestimmungen der "Auld Alliance" fiel seine Armee im Jahr 1346 in England ein, um Frankreich zu entlasten. Doch bei der Schlacht von Neville's Cross wurde er bezwungen und gefangen genommen. Er blieb während elf Jahren in England und lebte hauptsächlich in London und in Odiham in der Grafschaft Hampshire. Seine Gefangenschaft war nicht allzu rigoros und die Verhandlungen um die Freilassung begannen kurz darauf. Doch erst im Oktober 1357, nach zahlreichen Unterbrechungen, wurde in Berwick-upon-Tweed ein Abkommen unterschrieben. Die Schotten verpflichteten sich zur Zahlung eines Lösegelds für ihren König.

David, der wahrscheinlich Eduard III als seinen Lehnsherrn anerkannt hatte, kehrte sofort nach Schottland zurück, doch wegen der Armut des Landes war es nicht möglich, das Lösegeld zu bezahlen. Zwar wurden einige Raten abgestottert, doch David strebte danach, die Schuld zu begleichen, indem er Eduard III oder einen seiner Söhne zum schottischen Thronfolger zu ernennen. 1364 wies das schottische Parlament den Antrag entrüstet zurück, Lionel von Antwerpen, den Herzog von Clarence, zum Nachfolger zu ernennen. Doch David führte mit Eduard III in dieser Angelegenheit geheime Verhandlungen, nachdem er einen Aufstand einiger Adliger unterdrückt hatte.

Der König starb 1371 knapp 47jährig und kinderlos im Edinburgh Castle. Seine zweite Frau war Margaret Drummond. Kurz vor seinem Tod hatte er die Absicht gehabt, seine Mätresse Agnus Dunbar zu heiraten. Sein Neffe Robert II folgte ihm auf den Thron.

   
   
SFbBox by caulfield cup
   

Wer ist online  

Aktuell sind 45 Gäste und keine Mitglieder online

   

Sponsoren  

  • DFDS

    Unser
    „Tor nach Schottland“
    – mit DFDS auf
    die britischen Inseln

  • Wunderlich

    Gutes noch besser machen – das ist „ver“-Wunderlich
    „complete your BMW“

  • Helsport

    Gut „behüttet“ dank Helsport – Zelte und Expeditions-Zubehör der Extraklasse!

  • Cumulus

    Daunenschlafsäcke
    der
    Extraklasse
     

  • rukka

     
    Motorsport
     Defence & Comfort
     

  • Continental

    Continental
    Get the Grip
    Deutsche Technik
    seit 1871

  • Schuberth


    Spitzentechnologie
    "made in Germany"
     

  • Louis

    Europas Nr. 1
    für
    Motorad & Freizeit
     

   

Auch bei Amazon:  

cover edinburgh 200

eBook 6,99 Euro

amazon button

   
© Schottlandfieber.de