• Alter Friedhof mit Star Pyramid
  • Blick vom The Mound
  • Landschaft pur...
  • Eisenbahnbrücke über der Firth of Forth
  • Inselchen im Firth of Forth
  • mit alten Verteidigungsanlagen am Firth of Forth
  • westlich von Dundee am Firth of Tay
  • Pictish Symbol Stone in Fife
  • nördlich von Crieff

Wetter  

Edinburgh

   

Übersicht  

schottlandkarte-164

   

Neu bei Amazon:  

cover borders 200

eBook 6,99 Euro

amazon button

   

Im Westen von Schottland befand sich das Königreich Dal Riata. Im Jahre 842 n. Chr. übernahm Kenneth MacAlpin, ein Kriegsherr aus Argyll in Dal Riata, auch noch die Kontrolle über das piktische Königreich. Dies war das erste Mal, dass ein großer Teil des Osten und des Westen vereint unter einer Herrschaft standen.

Kenneth gewann durch Kampf die Kontrolle über die beiden Königreiche. Im Jahre 839 n. Chr. starben viele piktische Krieger im Kampf mit den Wikingern. Kenneth sah, dass das piktische Königreich stark geschwächt war und griff an. Mindestens vier weitere Kriegsherren machten ihm das Recht streitig, das Reich der Pikten zu regieren. (In dieser Zeit konnten alle Männer, die von piktischen Herrschern abstammten, den Thron beanspruchen). Aber Kenneth übermannte sie.

kapitel 01 01

Kenneth hoffte, das durch die Verlegung der Reliquien von St Columba in sein neues Königreich, die Kirchenführer und die Krieger aus Dal Riata in das Land der Pikten kommen und so seine Macht stärken würden.

Kenneth verlegte seinen Königssitz

Als Zeichen für die Vereinigung von Argyll und dem piktischen Land, arrangierte Kenneth im Jahre 849 n. Chr. eine feierliche, großartige Zeremonie. Er brachte die sterblichen Überreste von Argyll's größten Heiligen, Columba, von der Insel Iona nach Dunkeld im Herzen des piktischen Landes. Er errichtete auch einen neuen Königssitz in Dunkeld und machte es zum Zentrum seines neuen vereinigten Königreiches.

Freunde und Feinde

Kenneth war der Erste, der das Land der Pikten und Dal Riata vereinigte, aber schon vorher hatten die Pikten und die gälischen Herrscher Kontakt. Des Öfteren kämpften sie erbittert gegeneinander. Manchmal schlossen sie Allianzen, um gegen die rivalisierenden Königreiche aus dem Süden von Schottland oder gegen die Wikinger zu kämpfen.

Eine neue Nation

Im Jahre 858 starb Kenneth MacAlpin. Er hat sowohl ein vereinigtes Königreich als auch eine neue herrschende Dynastie (Familie) gegründet. Seine Nachkommen regierten das piktische Land und Dal Riata bis 1043 n. Chr.
Durch die Gründung einer neuen Königlichen Familie und den Zuzug von mächtigen gälischen Adeligen in das Land der Pikten, schuf Kenneth eine neue Nation. Allmählich wuchsen die Pikten und Gälen zusammen. Um 900 n. Chr. gab sich das neue vereinigte Königreich einen neuen Namen – Alba.

Wusstest Du das?

Nach der Vereinigung der Königreiche durch Kenneth kämpften die Pikten gemeinsam mit den Kriegern aus Dal Riata gegen die Wikinger. Allmählich entwickelte sich ein "Volk" in Alba.

zurueck weiter
   

Login Form  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 115 Gäste und keine Mitglieder online

   

Sponsoren  

  • DFDS

    Unser
    „Tor nach Schottland“
    – mit DFDS auf
    die britischen Inseln

  • Wunderlich

    Gutes noch besser machen – das ist „ver“-Wunderlich
    „complete your BMW“

  • Helsport

    Gut „behüttet“ dank Helsport – Zelte und Expeditions-Zubehör der Extraklasse!

  • Cumulus

    Daunenschlafsäcke
    der
    Extraklasse
     

  • rukka

     
    Motorsport
     Defence & Comfort
     

  • Continental

    Continental
    Get the Grip
    Deutsche Technik
    seit 1871

  • Schuberth


    Spitzentechnologie
    "made in Germany"
     

  • Louis

    Europas Nr. 1
    für
    Motorad & Freizeit
     

   

Auch bei Amazon:  

cover edinburgh 200

eBook 6,99 Euro

amazon button

   
© Schottlandfieber.de