• Alter Friedhof mit Star Pyramid
  • Blick vom The Mound
  • Landschaft pur...
  • Eisenbahnbrücke über der Firth of Forth
  • Inselchen im Firth of Forth
  • mit alten Verteidigungsanlagen am Firth of Forth
  • westlich von Dundee am Firth of Tay
  • Pictish Symbol Stone in Fife
  • nördlich von Crieff

Wetter  

Edinburgh

   

Übersicht  

schottlandkarte-164

   

Neu bei Amazon:  

cover borders 200

eBook 6,99 Euro

amazon button

   

Im Zeitraum zwischen 1200 v. Chr. und 200 n. Chr. entstand in Schottland, sowie im übrigen Europa, eine blühende Zivilisation.

kaptiel 01 05Diese Periode ist bekannt als die „keltische Periode" – so wurde sie von den alten Griechen und Römern bezeichnet, die gegen die keltischen Völker kämpften.

Die Kelten waren jedoch nie ein homogenes Volk. Sie lebten nach verschiedenen Religionen und entwickelten unterschiedliche Kulturen. Aber sie sprachen ähnlich klingende Sprachen nutzten dieselbe fortschrittliche Metallverarbeitung, bewunderten den gleichen Kunststil und hatten die gleichen Werte, Ideen oder Glaubensformen. So führten die meisten Kelten ein ähnliches Leben als Bauer oder Handwerker.

Pferde und Eisenschwerter

Die keltische Kultur entstand zuerst im zentralen Europa. Keltische Stammesführer und Krieger ritten bereits auf Pferden und besaßen Eisenschwerter. Ihr Reichtum kam dadurch zu Stande, dass sie Salzminen betrieben und Kupfer verarbeiteten mit dem sie handelten. Sie verehrten Göttinnen, die das Heim bewachten und ihnen Fruchtbarkeit bescheren sollten und beteten zu Göttern, die ihren Stamm beschützten sollten und ihnen Stärke im Krieg gaben.

kaptiel 01 06Die frühe Mode

Die Waffen, Schmuckstücke, Metallarbeiten und Töpferwaren der keltischen Stammesführer verbreiteten sich durch Reisende oder Händler über weite Teile Europas. Keltische Produkte wurden schnell sehr beliebt und teuer, besonders durch das Interesse der Reichen und Einflussreichen. Diese gaben ihren Arbeitern, die Aufgabe die keltischen Produkte zu kopieren, wodurch eine „Art" Mode entstand. Ganz allmählich erreichten so die heiß begehrten Produkte auch die ärmere Bevölkerung.

Das schottische Leben

Im Laufe der Jahre vermischten sich diese neuen keltischen Gepflogenheiten mit den existierenden Bräuchen der verschiedenen örtlichen keltischen Zivilisationen. Ca. 600 v. Chr. übernahmen die schottischen Bewohner keine anderen Sitten und Bräuche mehr, sondern sie entwickelten ihre eigene Art zum Leben in Schottland.

Druiden (keltische Priester) – und manchmal auch einfache Leute – warfen wertvolle Güter in das Torfmoor als Opfer für ihre Götter.

Wusstest Du das?

Wir wissen heute einiges über die Kelten, da sie von den Römern, die bereits lesen und schreiben konnten, in ihren Aufzeichnungen erwähnt wurden. 

zurueck weiter
   

Login Form  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 112 Gäste und keine Mitglieder online

   

Sponsoren  

  • DFDS

    Unser
    „Tor nach Schottland“
    – mit DFDS auf
    die britischen Inseln

  • Wunderlich

    Gutes noch besser machen – das ist „ver“-Wunderlich
    „complete your BMW“

  • Helsport

    Gut „behüttet“ dank Helsport – Zelte und Expeditions-Zubehör der Extraklasse!

  • Cumulus

    Daunenschlafsäcke
    der
    Extraklasse
     

  • rukka

     
    Motorsport
     Defence & Comfort
     

  • Continental

    Continental
    Get the Grip
    Deutsche Technik
    seit 1871

  • Schuberth


    Spitzentechnologie
    "made in Germany"
     

  • Louis

    Europas Nr. 1
    für
    Motorad & Freizeit
     

   

Auch bei Amazon:  

cover edinburgh 200

eBook 6,99 Euro

amazon button

   
© Schottlandfieber.de