• Alter Friedhof mit Star Pyramid
  • Blick vom The Mound
  • Landschaft pur...
  • Eisenbahnbrücke über der Firth of Forth
  • Inselchen im Firth of Forth
  • mit alten Verteidigungsanlagen am Firth of Forth
  • westlich von Dundee am Firth of Tay
  • Pictish Symbol Stone in Fife
  • nördlich von Crieff

Wetter  

Edinburgh

   

Übersicht  

schottlandkarte-164

   

Neu bei Amazon:  

cover borders 200

eBook 6,99 Euro

amazon button

   

Malcolm III Canmore, der "Big Chief", wurde 1058 n. Chr. der König von Alba. Er war der Sohn von Duncan und seine Armee hatte Macbeth getötet. Aber weder als Mann noch als Herrscher war einem von den beiden ähnlich.

Malcolm wurde ein Freund vom englischen König, Edward dem Bekenner. Er lernte die englische Sprache neben seiner gälischen Muttersprache, traf englische Adelige und Kirchenführer, und erfuhr einiges über englische Sitten und Gebräuche. Er lernte dies in der Zeit als Macbeth Alba regierte und er selbst in England Zuflucht fand.

Wikingerfreunde

Malcolm freundete sich ebenso mit wikingischen Kriegsherren an, die das Land der Angeln eroberten, und er heiratete eine Wikingerfrau mit königlicher Abstammung. Als die Zeit gekommen war und er den schottischen Thron beanspruchte, halfen ihm seine alliierten Wikinger gegen Macbeth zu kämpfen. Im Gegenzug hierfür gab er ihnen Land im Süden und Osten von Schottland.

Worte aus der Wikingersprache

Die neuen wikingischen Landgrafen brachten ihre Sprache und Gebräuche mit in die Region, die einen dauerhaften Eindruck hinterließen. Sie stoppten die gälische und piktische Kultur in ihrer weiteren Ausbreitung nach Süden. Die Sprache der Wikinger vermischte sich mit denen der Briten und Angeln und es entstand eine neue Sprache, das Schottisch der Lowlands.

Gewagte Taktik

Um sein Königreich besser regieren zu können, verlegte Malcolm die Hauptstadt nach Dunfermline. Diese war wesentlich weiter südlich als die alte Hauptstadt Dunkeld und nahe am Zentrum des Königreichs. Nun erstreckte sich das Reich südlich vom Hadrians Wall bis in eine Region nördlich von Inverness.

Gefährliche Verbündete...

Malcolm wurde in die englische Politik verwickelt, da er dem englischen Prinzen Edgar Schutz gewährte. Edgar hatte 1066 n. Chr. eine Gruppe von Adeligen angeführt, die gegen William the Conqueror rebellierten. Um Malcolm zu bestrafen, fiel William 1072 n. Chr. in Schottland ein und zwang ihn einen Waffenstillstand zu akzeptieren.

kapitel 01 03

Die Engländer brachten Malcolm dazu, dem schottischen Alleinherrscher, William dem Eroberer, Loyalität zu versprechen.

... und eine neue Ehefrau

Edgar's Aufenthalt in Schottland brachte aber noch ein weiteres überraschendes Ergebnis mit sich. Er hatte seine Mutter und Schwester mitgebracht. Inzwischen war Malcolm's Wikingerfrau gestorben und er beschloss nun, Edgar's Schwester Margaret zu heiraten.

Wusstest Du das?

Malcolm's Versprechen gegenüber William the Conqueror war äußerst gewagt. Es gab den englischen Königen das Recht, Schottland als ihr Land zu beanspruchen.

zurueck weiter
   

Login Form  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 60 Gäste und keine Mitglieder online

   

Sponsoren  

  • DFDS

    Unser
    „Tor nach Schottland“
    – mit DFDS auf
    die britischen Inseln

  • Wunderlich

    Gutes noch besser machen – das ist „ver“-Wunderlich
    „complete your BMW“

  • Helsport

    Gut „behüttet“ dank Helsport – Zelte und Expeditions-Zubehör der Extraklasse!

  • Cumulus

    Daunenschlafsäcke
    der
    Extraklasse
     

  • rukka

     
    Motorsport
     Defence & Comfort
     

  • Continental

    Continental
    Get the Grip
    Deutsche Technik
    seit 1871

  • Schuberth


    Spitzentechnologie
    "made in Germany"
     

  • Louis

    Europas Nr. 1
    für
    Motorad & Freizeit
     

   

Auch bei Amazon:  

cover edinburgh 200

eBook 6,99 Euro

amazon button

   
© Schottlandfieber.de