canongate leiste
Bildquelle: Copyright by Schottlandfieber.de

canongate kirk sErbaut: ca. 1688
Konfession: Church of Scotland

Ursprünglich war die Holyrood Abbey die Pfarrkirche der Gemeinde von Canongate. 1688 wurde die neue Kirche im Auftrag von Jacob VII errichtet, um die alte Gemeindekirche als Kapelle für den Order of the Thistle zu nutzen. Die Kosten für den Bau betrugen großzügig gerechnet 1.900 Pfund, eine Summe, die für die damalige Zeit ein regelrechtes Vermögen darstellte. Das Geld stammte aus einer Stiftung, die Thomas Moodie, ein reicher Kaufmann, für die Krone eingerichtet hatte. Aus Dankbarkeit für seine Freigiebigkeit verewigte man Moodie's Wappen über dem Eingang.

In den Innenräumen der Kirche wird die enge Verbindung zur Holyrood Abbey sofort deutlich. Hinweise auf die Legende von David I, den ein weißer Hirsch bei einem Ausritt angriff und aus dem Sattel hob, befinden sich überall im King David Aisle (Seitenschiff für David I). Ebenso außen, an der oberen Vorderwand finden sich weitere Bezüge mit dem goldenen Hirschkopf mit Geweih.

Das Gotteshaus ist architektonisch einzigartig in Schottland. Das 1983 zur Regimentskirche der The Royal Scots ernannte Gebäude umschließt mit seinem Gemeindebezirk sowohl den Holyrood Palace als auch das Edinburgh Castle. Noch heute nimmt die königliche Familie in der Canongate Kirk an Gottesdiensten teil, wenn sie in Holyrood residiert. Die älteste Enkelin der Königin, Zara Phillips, heiratete dort im Sommer 2011.

Auf dem Kirchhof liegt der schottische Nationalökonom Adam Smith (1723-90) begraben. Smith gilt als erster Wirtschaftstheoretiker, der begriffen hatte, dass das Wohlergehen einer Gesellschaft von Arbeitsteilung und einem freien Markt abhängt, in dessen Eigendynamik der Staat nicht eingreifen darf. Seine Theorien sprechen sich eindeutig gegen Subventionen und übermäßige Regulierungen aus.

Eine weitere Persönlichkeit, die man auf dem Friedhof beisetzte, ist der Dichter Robert Ferguson, der sich 1774 im Alter von 24 Jahren das Leben nahm. Robert Burns stiftete den Grabstein für Ferguson, der als Vorbild des großen schottischen Literaten gilt.

Und schließlich gedenkt man hier der unglücklichen Liebe Robert Burns'. Agnes MacLehouse konnte als verheiratete Mutter zweier Kinder die Gefühle, die Burns ihr entgegenbrachte, nicht erwidern. Unsterblich wurde Agnes, da er sie in seinen Werken unter dem Namen Clarinda verewigte.

k01-2008-001 k01-2008-002 k01-2008-003 k01-2008-004 k01-2008-005 k01-2008-006 k01-2008-007 k01-2008-008 k01-2008-009 k01-2008-010 k01-2008-011 k01-2008-012 k01-2008-013 k01-2008-014 k01-2008-015 k01-2008-016 k01-2008-017 k01-2008-018 k01-2008-019

Adresse

Koordinaten

Öffnungszeiten

Info's

Detail

153 Canongate
Edinburgh
EH8 8BN

+44 131 556 3515

 www

N 55°57'05.41"
55.951502

W 3°10'45.81"
-3.179391

ganzjährig
tägl. außerhalb der Gottesdienste

Eintritt frei!

07 beschreibungstafeln 13 rollstuhl geeignet      
 
   

Wer ist online  

Aktuell sind 29 Gäste und keine Mitglieder online

   

Filter Edinburgh  

houses kichen monument museen brauerei sonstiges

   
© Schottlandfieber.de